Maut Österreich

4.9/5 - (400 votes)
Die Maut Österreich gilt für Autobahnen und Schnellstraßen
Die Maut Österreich gilt für Autobahnen und Schnellstraßen

Maut Österreich

Wie ist das mit der Maut Österreich auf den Autobahnen, Schnellstraßen und in den Tunnels? Die Asfinag ist der Betreiber der sogenannten höherrangigen Straßen in Österreich. Auf der offiziellen Webseite steht „In Österreich besteht auf allen Autobahnen und Schnellstraßen Mautpflicht.“ Was nicht verraten wird: Es gibt auch Ausnahmen. Auf einigen Autobahn-Abschnitten darfst du kostenlos fahren. Außerdem gibt es unterschiedliche Arten von Mautstraßen: Die regulären Autobahnen und die Strecken mit einer Sondermaut. Die Brennerautobahn ist eine dieser Sondermautstrecken. Wir zeigen dir anhand unserer Erfahrungen, was du über die Maut in Österreich wissen solltest. Nachdem wir als Reiseblogger viele Kilometer durch Österreich gefahren sind, haben wir die wichtigsten Streckenabschnitte bereits selbst bereist. Diese Informationen geben wir gerne weiter. Auf dieser Webseite findest du nützliche Informationen über die Maut in Österreich.

Vignette Österreich

Die Autobahnen in Österreich sind seit 1997 grundsätzlich mautpflichtig. Für deine Fahrt brauchst du eine Vignette. Es gibt aber auch einige Ausnahmen. Diese zu kennen lohnt sich: Auf einigen Teilstücken darfst du ohne Maut in Österreich fahren. Welche das sind, zeigen wir dir hier. Außerdem wichtig zu wissen: Prinzipiell gilt eine Mautpflicht in Österreich. Sie gilt auf den Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich. Fahrzeuge mit einer gültigen Vignette dürfen auf den mautpflichtigen Autobahnen und Schnellstraßen fahren. So weit, so gut. Neben diesen Autobahnen mit Vignettenpflicht gibt es Abschnitte, die nur mit einer Sondermaut befahrbar sind. Die Asfinag nennt das Streckenmaut. Dort hilft dir der Besitz einer gültigen Vignette nicht weiter. Du mußt extra Maut bezahlen. Bekanntestes Beispiel der Streckenmaut ist die Brennerautobahn hinter Innsbruck nach Italien. Berücksichtige das bei deiner Planung der Reiseroute. Für das Befahren einer streckenmautpflichtigen Straße brauchst du keine Vignette. Hier alle Informationen über die Vignette:
–> Österreich Vignette

Wie wird die Maut in Österreich kontrolliert?

Die Vignettenpflicht in Österreich wird von der Polizei und Mitarbeitern der Asfinag kontrolliert. Dies geschieht stichprobenartig bei der Auffahrt oder Abfahrt der Autobahn. Die Beamten kennen die besonders interessanten Stellen, wo vor allem Urlauber gerne mal versuchen, die Autobahn kostenlos zu nutzen. Zusätzlich wird seit 2007 per Videomautkameras kontrolliert. 17 Standorte hat die Asfinag benannt. Wahrscheinlich kontrollieren mittlerweile mehrere Videomautkameras. Mit diesen Kameras erfolgt die Kontrolle einer gültigen Vignette, ohne dass man als Autofahrer etwas davon merkt. Deswegen ist es so wichtig, dass du deine Autobahnvignette am richtigen Fleck klebst. Willst du wissen, wie es mit den Strafen ist?
–> Das passiert, wenn du ohne Vignette in Österreich unterwegs bist

ACHTUNG KONTROLLE AM RASTPLATZ
Beachte auch die heimlichen Kontrollen auf den Autobahn Rastplätzen. Während du dein Auto parkst, um zu tanken, auf´s WC zu gehen oder etwas im Shop zu kaufen, kannst du kontrolliert werden. Mitarbeiter der Autobahnverwaltung und teils auch die Polizei stehen auf den Rastplätzen und ziehen ihre Runden.

Maut Österreich Preise

Die Österreich Maut auf den Autobahnen und Schnellstraßen bemißt sich nach der Geltungsdauer. Du kannst dir eine Vignette für ein paar Tage kaufen oder auch eine Jahresvignette. Hier die Übersicht der aktuellen Preise und welche Zeiträume beim Kauf an der Tankstelle und im Internet verfügbar sind.
–> Maut Österreich Preise

Mautfreie Autobahnen Österreich

Fast das gesamte Autobahnnetz in Österreich kostet Maut. Fast. Es gibt 4 Ausnahmen. Hier zeigen wir dir die Teilabschnitte der mautfreien Autobahnen in Österreich. Drei der mautfreien Autobahnen sind ein echter Vorteil für deine Urlaubsreise. Sie befinden sich an stark frequentierten Abschnitten, wo der Umweg über die Landstraße eine echte Tortur wäre. Gleichzeitig liegen diese Autobahnkilometer für viele Reisende so, dass sie danach sowieso keine österreichische Autobahn mehr benötigen und sie so wirklich etwas ohne den Kauf der Vignette sparen können:
–> mautfreie Autobahnen Österreich

GUT ZU WISSEN
Viele Urlauber müssen Österreich auf ihrem Weg in den Süden passieren. Dafür braucht man eine Österreich Vignette – es sei denn du fährst über die Felbertauernstraße. Es ist eine der attraktiven Nord-Süd-Verbindungen, auf der du keine mautpflichtige Autobahn in Österreich nutzen mußt. Die Felbertauernstraße mit dem Felbertauerntunnel ist somit eine interessante Alternative, hier alle Infos zum Felbertauerntunnel.

Welche verschiedenen Arten von Mautstraßen gibt es in Österreich?

Es gibt drei Arten von Mautstraßen in Österreich:
Autobahnen und Schnellstraßen mit Vignettenpflicht: Hier benötigen du eine Vignette, die an der Windschutzscheibe deines Fahrzeugs angebracht werden muss. Diese Vignetten gelten für bestimmte Zeiträume (z.B. 10 Tage, 2 Monate, 1 Jahr) und ermöglichen die Nutzung aller mautpflichtigen Autobahnen und Schnellstraßen.
Streckenmaut (Sondermaut): Einige Abschnitte, wie die Brennerautobahn, erfordern keine Vignette sondern eine separate Mautzahlung. Diese Strecken sind als Sondermautstrecken gekennzeichnet und erfordern eine separate Gebühr für die Nutzung.
Private Mautstraßen: Unabhängig von den Autobahnen und Schnellstraßen gibt es in Österreich private Mautstraßen. Dazu gehören die Großglockner Hochalpenstraße, die Gerlos Alpenstraße, der Felbertauerntunnel und auch die Mautstraße Eng. Hier bezahlst du an der Mautstelle die Maut. Du brauchst hier keine Österreich Vignette.

Die Österreich Maut auf der Brennerautobahn

Die Brennerautobahn startet in Innsbruck und führt hinauf zum Brenner. Von dort geht es in Italien hinunter nach Sterzing. Für die Benutzung dieser Autobahn gibt es eine Sonderregelung. Der erste Teil der Strecke ist nur mit einer gültigen Österreich Vignette zu befahren, danach mußt du die Brennermaut bezahlen. Alternativ kannst du auch die Strecke mautfrei ohne Autobahn fahren. Hier alle Informationen über den Brennerpass:
–> Brenner

Die Österreich Maut im Pfändertunnel

Der Pfändertunnel ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt am Bodensee und verbindet die deutsche Seite des Sees mit Bregenz und Vorarlberg in Österreich. Mit einer Länge von rund 6,7 Kilometern ist der Pfändertunnel Teil der Rheintalautobahn A14 und wird täglich von mehr als 40.000 Fahrzeugen genutzt. Der Tunnel ist die schnellste Verbindung für Reisende von Lindau nach Bregenz sowie nach Vorarlberg und in die Schweiz. Ursprünglich gab es nur eine Tunnelröhre, was zu Gegenverkehr führte und zu Staus sowie schweren Unfällen führte. Um diesem Problem entgegenzuwirken, begann der Bau einer zweiten Tunnelröhre, die im Jahr 2012 fertiggestellt wurde. Seitdem gibt es für jede Fahrtrichtung eine eigene Röhre, was zu einem reibungslosen Verkehrsfluss und einer Verringerung von Staus geführt hat.
–> Pfändertunnel

Die Österreich Maut auf der Tauernautobahn

Die Tauernautobahn (A10) ist eine bedeutende Nord-Süd-Autobahn in Österreich, die von Salzburg nach Villach verläuft und die Alpen überquert. Zahlreiche Tunnel und Brücken ermöglichen die schnelle Fahrt über die Alpen. Die zwei markantesten Bauwerke der A10 sind der Tauerntunnel und der Katschbergtunnel. Der Tauerntunnel erstreckt sich über eine Länge von 6546 Metern und verläuft unter den Radstädter Tauern zwischen den Orten Radstadt im Pongau und Tamsweg im Lungau. Der Katschbergtunnel, mit einer Länge von 5898 Metern, ist eine wichtige Verbindung zwischen dem Kärntner Katschtal und dem salzburgischen Lungau. Zusammen bilden der Tauerntunnel und der Katschbergtunnel eine wichtige Verkehrsader für den Nord-Süd-Verkehr durch Österreich und stellen eine wesentliche Verbindung zwischen den Bundesländern Salzburg und Kärnten dar. So ist das mit der Maut und den Alternativen:
–> Tauernautobahn
–> Tauerntunnel
–> Katschbergtunnel

Die Österreich Maut im Felbertauerntunnel

Der Felbertauerntunnel ist eine bedeutende Verbindung zwischen Salzburg und Tirol und erstreckt sich über eine Länge von 5,3 Kilometern auf der Paßhöhe der Felbertauernstraße. Diese Mautstraße, die eine der kürzesten Verbindungen von Mittersill nach Lienz darstellt, führt landschaftlich reizvoll über den Alpenhauptkamm. Der höchste Punkt der Felbertauernstraße liegt bei 1650 Metern und befindet sich im Tunnel selbst. Die Felbertauernstraße ist eine beliebte Route, um von Nord nach Süd zu gelangen, und gehört neben dem Brennerpass und dem Rechenpass zu den bekanntesten Straßenverbindungen von Österreich nach Italien. Viele Reisende nutzen diese Strecke, um nach Südtirol oder Italien zu gelangen, da sie eine direkte Alternative zur gebührenpflichtigen Tauernautobahn mit dem Tauerntunnel bietet. Du brauchst keine Österreich Vignette für den Felbertauerntunnel.
–> Felbertauerntunnel

Österreich mit Kindern

Die Großglockner Hochalpenstraße

Die Großglockner Hochalpenstraße zählt zu den atemberaubendsten und schönsten Panoramastraßen, die Österreich zu bieten hat. Diese beeindruckende Alpenstraße schlängelt sich durch die majestätischen Hohen Tauern und eröffnet den Besuchern eine spektakuläre Sicht auf einige der imposantesten Gipfel der Alpen, darunter der Großglockner, mit 3.798 Metern der höchste Berg Österreichs. Die Straße erstreckt sich über eine Strecke von rund 48 Kilometern und führt durch eine atemberaubende Landschaft von schroffen Felsen, tosenden Wasserfällen, grünen Almwiesen und tiefblauen Gletscherseen. Die gut ausgebaute und bestens gepflegte Trasse schlängelt sich geschickt durch die Gebirgslandschaft und überwindet zahlreiche Serpentinen und Kehren, die nicht nur eine fahrerische Herausforderung darstellen, sondern auch unvergessliche Ausblicke bieten.
–> Großglockner Hochalpenstraße

Neuigkeiten zur Fernpass Maut

Die Pläne zum Fernpasstunnel und zur Einführung einer Fernpass-Maut sind Teil eines umfassenden Verkehrsprojekts, das darauf abzielt, die Verkehrsbelastung auf der Fernpassroute zu verringern und die Sicherheit sowie die Effizienz des Straßennetzes in dieser Region zu verbessern. Der Bau des Fernpasstunnels ist ein zentraler Bestandteil des Projekts und soll eine Entlastung der bestehenden Passstraße ermöglichen. Er wird voraussichtlich etwa 1,4 Kilometer lang sein und die bestehende Passstrecke, die sich über 4,8 Kilometer erstreckt, ersetzen. Der Bau des Tunnels wird voraussichtlich im Jahr 2026 beginnen, und die Inbetriebnahme ist für das Jahr 2028 geplant. Zur Finanzierung des Fernpasstunnels und zur Deckung der Betriebskosten wird eine Maut für die Nutzung des Tunnels eingeführt. Die Höhe der Mautgebühr wird voraussichtlich bei rund 14 Euro pro PKW liegen. Das gesamte „Fernpass-Paket“ umfasst ein Investitionsvolumen von rund 500 Millionen Euro. Davon entfallen etwa 250 Millionen Euro auf den Bau der zweiten Röhre für den Lermoosertunnel und weitere 160 Millionen Euro auf den Bau des Fernpasstunnels. Zusätzlich werden etwa 90 Millionen Euro für Maßnahmen entlang der Strecke aufgewendet, um die Verkehrssicherheit und -effizienz zu verbessern.
–> Fernpass

Zusammenfassung Maut Österreich

Es gibt in Österreich auf Autobahnen und Schnellstraßen eine Mautpflicht, die durch die Betreibergesellschaft Asfinag verwaltet wird. Die Mautpflicht gilt im Allgemeinen für alle Autobahnen und Schnellstraßen, aber es gibt einige Ausnahmen und Sondermautstrecken. Seit 1997 benötigt man für die Nutzung dieser Straßen eine Vignette. Allerdings gibt es auch einige mautfreie Abschnitte.

Vignettenpflicht: Die Vignettenpflicht gilt auf den meisten Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich. Fahrzeuge, die auf diesen Straßen unterwegs sind, müssen über eine gültige Vignette verfügen. Zusätzlich zu den Autobahnen mit Vignettenpflicht gibt es jedoch auch Straßenabschnitte, die eine Sondermaut erfordern, wie beispielsweise die Brennerautobahn.

Kontrolle der Vignettenpflicht: Die Einhaltung der Vignettenpflicht wird von der Polizei und Mitarbeitern der Asfinag kontrolliert. Dies geschieht oft bei Auffahrten oder Abfahrten von Autobahnen. Es gibt auch Videomautkameras, die seit 2007 zur Kontrolle eingesetzt werden. Sie überprüfen die Gültigkeit der Vignette und unterstützen bei der Einhaltung der Mautpflicht.

Mautpreise: Die Maut in Österreich richtet sich nach der Dauer der Gültigkeit der Vignette. Es gibt unterschiedliche Vignetten für verschiedene Zeiträume, die an Tankstellen oder online erworben werden können.

Mautfreie Autobahnen: Trotz der allgemeinen Mautpflicht gibt es in Österreich vier mautfreie Autobahnabschnitte. Diese sind für Reisende interessant, die nach der mautfreien Passage keine weiteren Autobahnen mehr benötigen.

Besondere Straßenabschnitte: Die Brennerautobahn erfordert beispielsweise eine Sondermaut. Hier gilt keine Vignettenpflicht, und es wird eine zusätzliche Mautgebühr erhoben. Der Felbertauerntunnel und die Felbertauernstraße sowie die Großglockner Hochalpenstraße sind weitere Strecken, die ohne Vignettenpflicht passierbar sind.

Es ist wichtig, die Vignettenpflicht und etwaige Sondermautstrecken zu beachten, um Strafen oder Probleme bei der Nutzung der Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich zu vermeiden.

Die häufigsten Fragen

Sind die Autobahnen in Österreich mautpflichtig?

Ja. Die Autobahnen in Österreich kosten generell Maut. Du mußt vor der Auffahrt auf der Autobahn eine Vignette kaufen. Dies ist als Klebevignette oder digitale Vignette möglich. Hier die Details.

Wo muss ich in Österreich Maut bezahlen?

Die Maut in Österreich ist eine Gebühr, die auf Autobahnen und Schnellstraßen erhoben wird. Die Mautpflicht gilt für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen (einschließlich Anhänger) und für Motorräder. Die Mautgebühr dient dazu, die Straßeninfrastruktur in gutem Zustand zu halten.

Welche Autobahnen in Österreich sind mautfrei?

Grundsätzlich sind alle Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich mautpflichtig. Es gibt jedoch Ausnahmen und einige Strecken können ohne Maut befahren werden. 4 Autobahnen sind von der generellen Mautpflicht ausgenommen. Hier die 4 Ausnahmen, das sind die mautfreien Autobahnen in Österreich.

Wie wird die Mautkontrolle in Österreich durchgeführt?

Die Mautkontrolle auf den Autpbahnen und Schnellstraßen wird von der Polizei und Mitarbeitern der ASFINAG stichprobenartig durchgeführt. Es gibt auch Videomautkameras an ausgewählten Standorten, die die Gültigkeit der Vignette überwachen. Die Kontrollen erfolgen oft an Auffahrten, Abfahrten und Rastplätzen.

Was passiert, wenn ich ohne Vignette in Österreich fahre?

Die Kontrolleure kassieren bei einer Kontrolle auf der Autobahn von Autofahrern ohne gültige Vignette direkt 120 Euro vor Ort. Zahlbar ist bar, mit EC-Karte oder Kreditkarte. Wer sich weigert, wird angezeigt und es wird richtig teuer. Hier das Prozedere und die Details.

Wie ist das im Winter auf den Straßen in Österreich?

Im Winter können die Straßen in Österreich aufgrund der Wetterbedingungen herausfordernd sein. Es gibt daher besondere Regelungen zur Winterreifenpflicht und bei extrem Verhältnissen sogar zur Schneekettenpflicht.

Maut Österreich Tipps merken

Merk dir diese Tipps & Informationen über die Regelungen zur Maut in Österreich mit einer Email, WhatsApp oder einem Pin auf Pinterest. So findest du diese Tipps wieder, wenn du sie brauchst hast. Du kannst den Tipp auch deinen Freunden geben – teil den Beitrag über Facebook oder schicke ihn als Email oder WhatsApp. Klick dazu einfach auf das Symbol deiner Wahl unter den Bildern und schon geht´s los:

Teile es für deine Freunde - oder merke es dir auf Pinterest, per Email oder WhatsApp::